INNOVATION

Hubspot: Lebenszyklus-Phasen und Lead-Status

Okay, kommen wir zu Hubspots praktischer Funktion, mit der Sie einen Überblick über (potenzielle) Kunden und die Phase, in der sie sich bei Ihrem Unternehmen befinden, behalten können. Die Lebenszyklusphasen sind im Grunde Etiketten, die Sie Ihren Kontakten in HubSpot zuweisen. Sie zeigen Ihnen, wo sich die einzelnen Personen oder Unternehmen auf ihrer Reise mit...

Last updated: 26 Jan 2024 - 5 mins read

Sophie Marketeer

CONTENTS

Okay, kommen wir zu Hubspots praktischer Funktion, mit der Sie einen Überblick über (potenzielle) Kunden und die Phase, in der sie sich bei Ihrem Unternehmen befinden, behalten können.

Die Lebenszyklusphasen sind im Grunde Etiketten, die Sie Ihren Kontakten in HubSpot zuweisen. Sie zeigen Ihnen, wo sich die einzelnen Personen oder Unternehmen auf ihrer Reise mit Ihrem Unternehmen befinden. Es ist, als hätte man einen Fahrplan für jeden Kunden. Lassen Sie uns erläutern, warum sie so nützlich sind und wie sie sich vom Lead-Status eines Kunden unterscheiden.

Phasen des Lebenszyklus

HubSpot wird also mit diesen Standard-Lebenszyklusphasen geliefert, richtig? Sie sind so eingerichtet, dass sie automatisch aktualisiert werden, wenn Ihre Kontakte die verschiedenen Phasen ihres Kontakts mit Ihrem Unternehmen durchlaufen. Es ist wie ein Autopilot, der weiß, was mit Ihren Kunden los ist.

Hubspots Lebenszyklusphasen:

1. Teilnehmer

Dies sind Personen, die sich für den Erhalt von E-Mails oder Newslettern von Ihnen angemeldet haben. Sie fangen gerade erst an, dich kennen zu lernen.

2. Blei

Diese Leute haben mehr getan, als sich nur anzumelden. Vielleicht haben sie etwas heruntergeladen oder an einem Webinar teilgenommen. Sie zeigen ein bisschen mehr Interesse.

3. Marketing Qualifizierter Lead (MQL)

Hier hat Ihr Marketingteam diese Leads als gutes Potenzial gekennzeichnet. Sie interagieren mit Ihrem Material und scheinen interessiert zu sein.

4. Verkaufsqualifizierter Lead (SQL)

Jetzt wird Ihr Vertriebsteam aktiv. Sie glauben, dass diese Leads eine echte Chance haben, Kunden zu werden.

5. Gelegenheit

Dies sind Ihre potenziellen Angebote. In dieser Phase erwägen die Menschen ernsthaft, was Sie anbieten.

6. Kunde

Diese Menschen haben bei Ihnen gekauft. Ihnen gefiel, was sie sahen, und sie kauften es.

7. Evangelist

Diesen Kunden hat das, was sie gekauft haben, wirklich gefallen und sie erzählen anderen davon.

8. Andere

Dies ist für alle, die nicht in die anderen Kategorien passen.

Aber jetzt kommt der coole Teil:

Sie sind nicht nur auf die automatischen Updates angewiesen. Sie können auch selbst Hand anlegen und diese Stufen manuell aktualisieren. Das ist sehr praktisch, wenn Sie besondere Erkenntnisse haben oder wenn ein Kontakt nicht ganz in das typische Schema passt.

Nehmen wir zum Beispiel an, jemand ist nicht nur über Ihre Marke informiert (ein Lead), sondern hat auch großes Interesse an einem Kauf (eine Opportunity). HubSpot könnte sie zunächst automatisch in einen Marketing Qualified Lead umwandeln, aber Sie wissen, dass sie bereit sind, vom Vertriebsteam übernommen zu werden. In diesem Fall können Sie einspringen und das Stadium manuell auf Sales Qualified Lead oder sogar Opportunity aktualisieren.

Diese Flexibilität ist großartig, denn sie ermöglicht es Ihnen, das System an Ihre individuellen Geschäftsabläufe anzupassen. Sie erhalten das Beste aus beiden Welten - die Effizienz automatischer Aktualisierungen und die Präzision der manuellen Steuerung. Es geht darum, das System für sich arbeiten zu lassen und den Kontakt zu Ihren Kunden aufrechtzuerhalten und zu pflegen.

UND wenn Sie gerade dabei sind, Ihr Hubspot-Konto zu organisieren, ist es auch nützlich, dass Sie mehrere Projekte in großen Mengen aktualisieren und in die richtigen Phasen einordnen können!

Lead-Status und Lebenszyklusphasen

Nun gut, lassen Sie uns den Unterschied zwischen dem Lead-Status und den Lebenszyklusphasen in HubSpot aufschlüsseln, und warum sie so gut zusammenspielen!

Der Unterschied

Lebenszyklusstadien sind die groß angelegten Etiketten, die zeigen, wo sich jemand auf seiner Reise mit Ihrem Unternehmen befindet. Vom ersten Kennenlernen (Abonnent) bis zum tatsächlichen Kauf (Kunde) decken diese Phasen die groben Züge der Customer Journey ab.

Ein Leitstatus hingegen ist spezifischer. Es handelt sich um eine Unterkategorie innerhalb der Stufe des Sales Qualified Lead (SQL). Der Lead-Status gibt Ihnen genaue Informationen darüber, wo sich ein Lead im Verkaufsprozess befindet. Beispiele für einen Lead-Status sind: neu, offen, in Bearbeitung, offenes Geschäft, unqualifiziert, Kontaktversuch, verbunden, schlechter Zeitpunkt.

Während es bei den Lebenszyklusphasen also um die gesamte Reise geht, geht es beim Lead-Status um die einzelnen Schritte im Verkaufsprozess.

Warum sie so gut zusammenarbeiten

Die Kombination von Lebenszyklusphasen und Lead-Status ist wie ein detaillierter Fahrplan für Ihre Vertriebs- und Marketingbemühungen. Die Lebenszyklusstufe gibt Ihnen Auskunft über den allgemeinen Bereich, in dem sich Ihr Kontakt befindet, z. B. "Hey, er ist interessiert!" Der Lead-Status gibt Ihnen dann die Einzelheiten an, z. B. "Sie wurden kontaktiert, haben aber noch nicht geantwortet". Mit dieser Kombination kann Ihr Team sein Vorgehen genau abstimmen. Für das Marketing bedeutet dies, die richtigen Inhalte zur richtigen Zeit zu versenden. Für den Vertrieb geht es darum, genau zu wissen, wie man einen Lead weiterverfolgt. Es geht darum, relevant und zeitnah zu sein, was der Schlüssel dazu ist, dass sich Ihre Leads reibungslos durch den Trichter bewegen.

Kurz gesagt, während die Lebenszyklusstadien den Rahmen vorgeben, liefert der Lead-Status die Details. Zusammen helfen sie Ihnen dabei, eine individuellere und effektivere Vorgehensweise für jeden einzelnen Kontakt zu entwickeln und sicherzustellen, dass niemand durch die Maschen fällt.

Zusammenfassend

Für jedes Unternehmen sind diese beiden Funktionen, vor allem in Kombination, äußerst nützlich. Sie helfen bei der genauen Segmentierung von Kontakten und stellen sicher, dass die Marketingmaßnahmen auf die richtige Gruppe zugeschnitten sind. Vertriebsteams können auch die Kaufbereitschaft eines Leads einschätzen und so ihre Bemühungen effizienter gestalten. Diese Detailgenauigkeit und Klarheit bei der Verfolgung der Customer Journey kann zu einer effektiveren Kommunikation, einem besseren Kundenerlebnis und letztlich zu erfolgreicheren Konversionen führen.

Kurz gesagt, es geht darum, das richtige Gespräch mit der richtigen Person zur richtigen Zeit zu führen, und das ist ein entscheidender Faktor für jedes Unternehmen.

Wir von Flatline Agency sind bereit, Ihnen auch mit Hubspot zu helfen. Als Goldpartner können wir Sie mit dieser fantastischen Plattform auf die nächste Stufe bringen! Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

THINKING

Shopify Sommer-Editionen ’23 – unsere Favoriten

Imagine my Business – Imagine my Store – Imagine my Future Das ist der Aufhänger, mit dem Shopify uns die Summer Editions ’23 vorstellt. Eine der leistungsstärksten Aktualisierungen bis jetzt. In der digitalen Welt hat es einige Veränderungen gegeben, die sich automatisch auf die eCommerce-Branche auswirken und ihr viele neue Möglichkeiten eröffnen. Personalisierung und Individualisierung...

Shopify’s einseitiger Checkout

Inzwischen haben wir alle von den Shopify Editions | Winter ’23 und den erstaunlichen Upgrades gehört, die die eCommerce-Plattform bald anbieten wird. Shopify ist einer der größten Akteure in der Branche, hält einen beträchtlichen Marktanteil in den Vereinigten Staaten und hat einen Anteil von über 444 Milliarden Dollar an der weltweiten Wirtschaftstätigkeit. Das neue Update...

B2B mit Shopify: Das Potenzial des Business-to-Business-Handels ausschöpfen

Im heutigen digitalen Zeitalter hat der eCommerce die Art und Weise, wie Unternehmen arbeiten und mit ihren Kunden in Kontakt treten, revolutioniert. Shopify, eine der führenden eCommerce-Plattformen, ist nicht nur auf den Direktvertrieb ausgerichtet, sondern bietet auch robuste Funktionen, die Shopify Plus-Händler für Business-to-Business-Transaktionen (B2B) nutzen können. Dieser Artikel befasst sich mit der Welt des...

Shopify Markets Pro: Die ultimative Lösung für internationale eCommerce-Geschäfte

Sie möchten Ihr eCommerce-Geschäft ausbauen und den internationalen Markt erobern? Doch die Komplexität internationaler Transaktionen hat Sie Ihre Entscheidung überdenken lassen? Shopify Markets Pro bietet eine All-in-One-Lösung, die den Prozess des globalen Verkaufs vereinfacht. Wir zeigen Ihnen alles, was Sie über das neue Toolkit von Shopify Markets wissen müssen, um Ihr eCommerce-Geschäft auf globaler Ebene...

WooCommerce-Migration: Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für die Navigation Ihrer Migration

In der dynamischen Welt des eCommerce bedeutet Vorsprung nicht nur, mit der Technologie Schritt zu halten, sondern sie zu Ihrem Vorteil zu nutzen. Bei Flatline Agency haben wir einen bedeutenden Trend beobachtet, bei dem Unternehmen ihre digitalen Schaufenster auf Plattformen umstellen, die mehr Agilität, Skalierbarkeit und Nutzerbindung bieten. Einführung WooCommerce wird von vielen wegen seiner...

Shopware zu Shopify: Das beste eCommerce-Tool im Jahr 2024

Der Wechsel von Shopware zu Shopify sollte Ihr nächster Schritt sein, aber warum? Und wie? Wir sind hier, um all diese Fragen zu beantworten, also machen Sie sich keine Sorgen. Einführung Bei Flatline haben wir einen Wandel bei den Unternehmen auf dem digitalen Markt festgestellt. Immer mehr Unternehmen wechseln von Shopware zu Shopify, um neue...

HubSpot-Einstellungen: Ihr klarer Leitfaden für 2024

Ein vollständiger Leitfaden, der alle Ihre Fragen zur Einrichtung Ihrer HubSpot-Einstellungen beantwortet. Willkommen bei unserer Anleitung zur Navigation in den HubSpot-Einstellungen. Wenn Sie neu bei HubSpot sind und nicht wissen, wie oder wo Sie anfangen sollen, machen Sie sich keine Sorgen. Dieser Leitfaden und unsere ergänzenden Videos helfen Ihnen bei den einzelnen Schritten, damit Sie...

Saison 1/4 – Shopify B2B-Anwendungen

Shopify B2B-Apps – die Flatline-Go-To’s Shopify hat sein B2B-Spiel auf die nächste Stufe gebracht. Es gibt viele Möglichkeiten, die eCommerce-Plattform zu nutzen, und auch eine Vielzahl von Apps, die verwendet werden können. Wir führen Sie in die B2B-Grundlagen von Shopify und unsere Go-to-Apps ein, sowohl für Shopify Plus als auch für unsere Standardtarif-Nutzer. Shopify B2B-Funktionalität...

Saison 1/3 – Shopify-Multistores

Shopify Multistores – die Innovation der Zusammenlegung Ihres Online-Geschäfts Shopify hat sich zu einem Leuchtturm für Einzelhändler entwickelt, die ihre digitale Präsenz erweitern möchten. Mit der Einführung von Shopify Multistores haben Unternehmen nun die Möglichkeit, mehrere Schaufenster unter einem Dach zu verwalten – eine Funktion, die die Art und Weise, wie Marken den Online-Verkauf angehen,...

Saison 1/2 – Shopify E-Mail-Einrichtung

Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihre Shopify-E-Mails einrichten – für den Shopbetreiber und den Absender! E-Mail ist mehr als nur ein Kommunikationsmittel für Ihre Kunden, es ist ein echtes Marketinginstrument, das auf so viele Arten eingesetzt werden kann. Das Jahr 2024 ist definitiv eine Gelegenheit für Sie, Ihr Postspiel mit Shopify zu verbessern. Bei der...

E-Mail als Marketing-Kanal

Innovation im Posteingang – die neue Normalität im E-Mail-Marketing Heute tauchen wir tief in die Welt der E-Mails als Marketingkanal ein, ein Bereich, der dank einiger neuer Updates von den Unternehmensriesen Gmail und Yahoo gerade einen neuen Anstrich erhalten hat. Wir sind hier, um Ihnen bei der Navigation durch diese neuen Updates zu helfen und...

HubSpot lead funnel creation blog cover

Aufbau eines Lead-Trichters in Hubspot

Hallo Flatline Fam! Heute werden wir Sie durch Hubspot „führen“! Die Erstellung eines HubSpot-Lead-Trichters ist ein strategischer Prozess, der Ihre Marketingbemühungen so ausrichtet, dass potenzielle Kunden von der ersten Wahrnehmung bis zur Konversion geführt werden, wobei die leistungsstarken Tools von HubSpot für die Automatisierung, das Content Management und das Kundenbeziehungsmanagement genutzt werden. Lassen Sie uns...

This site is registered on wpml.org as a development site. Switch to a production site key to remove this banner.