INNOVATION

10+ Möglichkeiten, Ihren Shopify-Shop mobilfreundlich zu gestalten

Angesichts der zunehmenden Nutzung von Smartphones und Tablets für Online-Einkäufe ist es wichtig, dass Sie Ihren Shopify-Shop mobilfreundlich gestalten. In diesem Blog finden Sie Tipps und Strategien, wie Sie Ihren Shopify-Shop benutzerfreundlicher für mobile Nutzer gestalten können. Von einfachen Design-Änderungen bis hin zu fortschrittlichen technischen Lösungen – wir haben alles für Sie. Egal, ob Sie...

Last updated: 27 Jan 2023 - 11 mins read

Dylan Laseur Digital marketing

CONTENTS

Angesichts der zunehmenden Nutzung von Smartphones und Tablets für Online-Einkäufe ist es wichtig, dass Sie Ihren Shopify-Shop mobilfreundlich gestalten.

In diesem Blog finden Sie Tipps und Strategien, wie Sie Ihren Shopify-Shop benutzerfreundlicher für mobile Nutzer gestalten können. Von einfachen Design-Änderungen bis hin zu fortschrittlichen technischen Lösungen – wir haben alles für Sie. Egal, ob Sie ein Kleinunternehmer oder ein erfahrener E-Commerce-Profi sind, Sie werden wertvolle Einblicke und praktische Ratschläge finden, um das mobile Erlebnis für Ihre Kunden zu verbessern. Also, lassen Sie uns loslegen und sicherstellen, dass Ihr Shopify-Shop für die bestmögliche Shopify Mobile Optimierung bereit ist!

Wann müssen Sie Ihren Shopify-Shop mobilfreundlich gestalten?

Bevor wir uns mit Tipps und Strategien für die Mobilfreundlichkeit beschäftigen, sollten wir prüfen, ob Ihr Shopify-Shop optimiert werden muss.

Beeinträchtigte Leistung bei SEO: Eine für Mobilgeräte optimierte Shopify-Website wird von Suchmaschinen, insbesondere von Google, seit der Einführung der Mobile-First-Indexierung im Juli 2019 bevorzugt. Das bedeutet, dass eine mobilfreundliche Website bei der Suche auf einem mobilen Gerät besser platziert wird. Wenn Ihr Shopify-Shop nicht für Mobilgeräte optimiert ist, kann er von potenziellen Kunden nicht leicht gefunden werden, so dass Ihr Unternehmen Gefahr läuft, in Vergessenheit zu geraten.

Rückläufige Verkäufe: Eine nicht-mobilfreundliche Shopify-Website kann auf mobilen Geräten schwer zu navigieren sein, was zu langsamen Ladezeiten und anderen Hindernissen führt, die dazu führen können, dass potenzielle Kunden das Interesse verlieren. Dies kann zu Umsatzeinbußen für Ihr Unternehmen führen.

Schädigung des Markenimages: Ein schlechtes mobiles Erlebnis auf Ihrer Shopify-Website kann auch Ihrem Markenimage schaden. Negative Mund-zu-Mund-Propaganda kann sich verbreiten, Ihrem Ruf schaden und die Wahrscheinlichkeit verringern, dass Kunden Ihr Unternehmen weiterempfehlen. Die Aufrechterhaltung eines positiven Markenimages ist für den Erfolg eines jeden Unternehmens von entscheidender Bedeutung, daher ist es wichtig, sicherzustellen, dass Ihr Shopify-Shop mobilfreundlich ist.

Wenn Sie eines dieser Probleme haben, sollten Sie damit beginnen, Ihren Shopify-Shop zu optimieren, um ihn mobilfreundlicher zu machen.

Mobile-Friendly-Test

Führen Sie zunächst einen Mobile-Friendly-Test für Ihren Shopify-Shop durch. Es gibt grundsätzlich drei Möglichkeiten, die mobile Nutzbarkeit Ihrer Website zu testen. Es wird nicht lange dauern, also versuchen Sie es.

1. Google Mobile-Friendly-Test

Der Google-Test zur Mobilfreundlichkeit liefert eine Bewertung der Mobilfreundlichkeit Ihrer Website und einige Leitlinien, die Website-Besitzern dabei helfen, die Website mobilfreundlich zu gestalten. Sie können Ihre Website testen, indem Sie einfach die URL Ihres Shopify-Shops eingeben. Prüfen Sie diesen Test von https://search.google.com/test/mobile-friendly.

2. Einblicke in die Seitengeschwindigkeit

Einblicke in die Seitengeschwindigkeit

Website-Besitzer nutzen Page Speed Insights, um die Leistung ihrer Websites sowohl auf mobilen als auch auf Desktop-Geräten zu analysieren. Das Tool misst die Zeit, die die Website zum Laden benötigt, und macht Vorschläge zur Verbesserung der Ladezeit. Die Seitengeschwindigkeit ist eine wichtige Kennzahl für die Nutzererfahrung in Ihrem Webshop.

3. Besuchen Sie Ihren Shopify-Shop, als ob Sie ein Kunde wären

Auch wenn technologische Aspekte für die Mobilfreundlichkeit Ihres Shopify-Shops entscheidend sind, spielen auch nicht messbare Faktoren eine wesentliche Rolle. Daher empfehlen wir Ihnen, Ihren Shopify-Shop so zu besuchen, als wären Sie ein Kunde, um die mobile Benutzerfreundlichkeit anhand Ihrer Erfahrungen zu ermitteln.

Farbe, Navigationssystem, Ausrichtung der Schaltflächen oder Wirksamkeit der Bilder sind beispielsweise Dinge, die Google nicht für Sie überprüfen kann. Daher ist der schnellste Weg, Ihre mobile UX (User Experience) zu überprüfen, sie so zu erleben, als ob Sie ein Kunde wären.

10+ Tipps für einen mobilfreundlichen Shopify-Shop

Wir stellen 10+ Tipps vor, um Ihren Shopify-Shop mobilfreundlicher zu machen. Bei der mobilen Optimierung gibt es drei Säulen: SEO, UI und UX.

Säule 1: SEO

Mobile SEO ist für Google wichtig, weil die Mehrheit der Internetnutzer über ihre mobilen Geräte auf das Internet zugreift. Google hat außerdem erklärt, dass es in seinen Suchergebnissen Websites bevorzugt, die mobilfreundlich sind. Das bedeutet, dass eine für Mobilgeräte optimierte Website mit größerer Wahrscheinlichkeit in den Google-Suchergebnissen höher platziert wird, wenn jemand mit einem Mobilgerät auf das Internet zugreift.

1. Bilder optimieren

Die Bildoptimierung ist für die mobile Suchmaschinenoptimierung notwendig, da sie die Ladezeit einer Webseite auf einem mobilen Gerät erheblich beeinflussen kann. Große, nicht optimierte Bilder können das Laden einer Webseite verlangsamen, was zu einer schlechten Nutzererfahrung führt. Langsam ladende Seiten können auch zu einer höheren Absprungrate und geringerem Engagement führen.

Die Optimierung von Bildern kann die Gesamtgröße einer Webseite verringern, so dass sie auf einem mobilen Gerät schneller geladen wird. Dies kann das Nutzererlebnis verbessern, das Engagement erhöhen und die Absprungrate senken, was alles wichtige Faktoren für die mobile Suchmaschinenoptimierung sind.

Darüber hinaus verwendet Google die Ladezeit einer Seite als Ranking-Faktor, so dass eine Website mit einer schnelleren Ladezeit in den Suchergebnissen wahrscheinlich höher eingestuft wird. Die Optimierung der Bildgröße kann auch dazu beitragen, dass mobilfreundliche Websites in den Suchergebnissen von Google besser platziert werden.

Hier ist eine Checkliste für die Optimierung der Bildgröße:

a. Geeignete Bildgröße verwenden

Wenn Sie Bilder verwenden, die größer als nötig sind, sollten Sie die Größe ändern. Vor allem bei eCommerce-Websites gibt es eine Vielzahl von Produktbildern. Die Größenänderung dieser Bilder führt oft zu einer enormen Verbesserung der Seitengeschwindigkeit.

b. Bildformat

Bilddateitypen beeinflussen die Seitengeschwindigkeit erheblich. Es gibt hauptsächlich vier Bildformate: PNGs, GIFs, JPGs und WebPs(Einzelheiten zu jedem Format). Jedes Format hat seine Stärken, aber die Wahl des falschen Bildformats führt zu einem langsamen Laden der Seite.

3. Bilder komprimieren

Wenn Sie Bilder komprimieren, wird die Größe des Bildes verringert. Wenn es Ihnen nichts ausmacht, komprimierte Bilder zu verwenden, empfehlen wir Ihnen, die Bilder zu komprimieren, damit die Seite schneller geladen wird.

https://www.wpbeginner.com/beginners-guide/speed-wordpress-save-images-optimized-web/

Weitere Informationen: https://www.shopify.com/blog/7412852-10-must-know-image-optimization-tips

2. Unnötigen Code entfernen

Sie sollten überprüfen, ob Ihre Website ungenutzten Javascript- oder CSS-Code enthält.

Das Entfernen von ungenutztem JavaScript und CSS aus einer Website kann die Suchmaschinenoptimierung aus mehreren Gründen verbessern:

Mobile Optimierung: Ungenutzter Code kann auch zu einer unnötigen Belastung von Mobilgeräten führen, die beim Rendern und Interpretieren des Codes besonders langsam sein können, was zu einer schlechten Nutzererfahrung führt.

Code-Qualität: Nicht verwendeter Code kann den Quellcode Ihrer Website unübersichtlich und schwer zu navigieren machen, so dass es für Suchmaschinen-Spider schwierig ist, Ihre Website zu verstehen und korrekt zu indizieren.

Bandbreite: Ungenutzter Code kann mehr Bandbreite verbrauchen und Ihre Website weniger reaktionsschnell machen.

Durch das Entfernen von ungenutztem Code kann eine Website so optimiert werden, dass die Ladezeit verkürzt, die Benutzerfreundlichkeit erhöht und die Sichtbarkeit in Suchmaschinen verbessert wird – alles wichtige Faktoren für die Suchmaschinenoptimierung.

Sie können dies in Page Speed Insights überprüfen.

Säule 2: UI (Benutzeroberfläche)

Die Gestaltung der Oberfläche Ihres Webshops sollte auf die mobile Nutzung zugeschnitten sein. Die mobile UI (Benutzeroberfläche) unterscheidet sich von der Desktop-UI. Hier sind einige Tipps für die Gestaltung mobiler eCommerce-Websites!

3. Lesbare Schriftart

Die Entwicklung einer eCommerce-Website erfolgt in der Regel auf einem Desktop. Das führt manchmal dazu, dass eine für mobile Geräte unlesbare Schriftart gewählt wird. Wir müssen auch testen, wie der Text auf mobilen Geräten aussieht.

Hier finden Sie eine Liste von lesbaren und beliebten Schriftarten für Mobiltelefone.

TOP 8 verwendete Schriftarten auf dem Handy

4. Schriftgröße

Selbst wenn der Text Ihrer Website von einem Desktop-Computer aus lesbar ist, bedeutet das nicht, dass er auch auf mobilen Geräten gelesen werden kann. Die Verwendung einer zu kleinen oder zu großen Schriftgröße für Ihr Design verschlechtert die Benutzererfahrung. Es gibt Empfehlungen für die Schriftgröße.

Die Schriftgröße des Fließtextes sollte mindestens 16 px betragen, wobei 14 px die kleinste Schriftart ist.

Überschriften sollten etwa 1,3-mal größer sein als der Fließtext, um einen Kontrast zu schaffen; wenn der Fließtext z. B. 16 Pixel groß ist, sollten die Überschriften etwa 21 Pixel groß sein.

Zwischenüberschriften sind oft kleiner als Überschriften, müssen sich aber optisch unterscheiden, damit sie nicht wie der Fließtext aussehen; dies kann durch Gewichtung, Formatierung und Buchstabenabstand erreicht werden.

Auch wenn es eine Empfehlung gibt, sollten Sie sie auf mobilen Geräten selbst überprüfen.

5. Logo Erscheinungsbild

Ist Ihr Logo auf dem Handy leicht zu erkennen? Ist sie groß genug, um Ihr Markenimage zu vermitteln? Vergewissern Sie sich, dass das Logo die richtige Größe für die mobile Ansicht hat und dass alle Symbole in der Kopf- und Fußzeile an den vorgesehenen Stellen sichtbar sind.

Prüfen: So entwerfen und optimieren Sie das Logo Ihrer Website für Mobilgeräte

6. Farbe

Der Designer sollte sich darüber im Klaren sein, wie die Farbe der Website auf mobilen Geräten aussieht und wie sie die Nutzererfahrung beeinflusst. Als Agentur haben wir einige Webshops gesehen, die nur für Desktop-Besucher entworfen wurden, so dass sie auf mobilen Geräten weder elegant noch nützlich aussehen.

Dies sind Farbschema-Trends für das Design mobiler Apps, aber Sie können einige Tipps auch für Ihre eCommerce-Website verwenden: https: //www.envato.com/blog/color-scheme-trends-in-mobile-app-design/

Säule 3: UX

UX (User Experience) für Mobilgeräte und Desktop sind völlig unterschiedlich. Sie unterscheiden sich in Bildschirmgröße, Interaktion, Hardware, Kontext und mehr. Daher müssen wir das Design für den mobilen eCommerce von dem für den Desktop unterscheiden. Hier sind einige Möglichkeiten zur Verbesserung der mobilen Benutzererfahrung in Ihrem Shopify-Shop.

7. Call-to-Action-Optimierung

Wie bereits erwähnt, unterscheiden sich mobile und Desktop-Erlebnisse in vielerlei Hinsicht. Daher ist auch die Art und Weise, wie die Besucher Ihrer Website handeln, unterschiedlich. Ihr Call-to-Action-Design sollte an die Nutzererfahrung auf dem Handy angepasst sein. So funktioniert beispielsweise die Schaltfläche „Herunterladen“ auf mobilen Geräten nicht, da mobile Nutzer normalerweise keine Dateien auf ihre Geräte herunterladen.

Die Call-to-Action-Optimierung ist ein Bereich, in dem viel getestet und geforscht werden muss, da selbst das Design eines einzelnen Buttons stark verbesserungsbedürftig ist. Zum Beispiel, und das ist nur ein Beispiel, müssen bei der Platzierung von Schaltflächen auch folgende Dinge beachtet werden.

Techniken zur intuitiven Gestaltung von mobilen Call-to-Action-Schaltflächen

8. Navigation

Das Design des Navigationsmenüs ist wichtig, um die Besucher Ihrer Website zu den richtigen Stellen zu leiten. Sie können ihnen die benötigten Informationen nicht vermitteln, wenn Ihre Website-Navigation nicht gut gestaltet ist. Tatsächlich gibt es noch viele weitere Arten von Navigationsmenüs für Mobiltelefone, jedes mit seinen Vor- und Nachteilen, also wählen Sie das beste Navigationsmenü mit Blick auf die UX.

Sehen Sie sich diese Website an: Top 8 Mobile Navigation Menu Design für Ihre Inspiration

9. Überprüfung

In letzter Zeit beziehen sich die meisten Online-Käufer bei ihren Kaufentscheidungen auf die Bewertungen anderer Käufer. Daher sollte Ihr Shopify-Shop über ein hilfreiches Bewertungssystem verfügen, um die Kundentreue und die Konversionsrate auf Ihrer Website zu erhöhen.

Für Shopify-Besitzer empfehlen wir Yotpo. Yotpo bietet mehrere Dienste an, die die Kundentreue, Markenbefürwortung, Wiederholungskäufe und mehr steigern können. Sie können Yotpo-Dienste ganz einfach in Ihrem Shopify-Shop installieren.

Yotpo.

10. Formulare optimieren

Wenn Sie möchten, dass Ihre Website-Besucher ihre persönlichen Daten angeben, müssen Sie Formulare für Ihren eCommerce vorbereiten. Wenn das Design des Formulars jedoch nicht für mobile Geräte geeignet ist, können Sie keine hohe Konversionsrate über das Formular erwarten.

Der zweitwichtigste Grund für den Abbruch des Bestellvorgangs sind die Unannehmlichkeiten, die der Bestellvorgang mit sich bringt.

Die wichtigsten Gründe für den Abbruch während der Kaufabwicklung. (Bild: Baymard-Institut)

Die Gestaltung von Formularen hat einen direkten Einfluss auf die Konversionsrate. Eine einfache, intuitive und reibungslose Erfahrung mit Formularen ist das, was Sie machen müssen.

Für weitere Informationen: https://lvivity.com/mobile-form-design-best-practices

11. Helpdesk

Die Lösung von Kundenfragen wirkt sich mit Sicherheit positiv auf die Benutzererfahrung aus. Ein guter Kundendienst sorgt für ein gutes Nutzererlebnis in Ihrem eCommerce. Wir empfehlen Gorgias für Ihren Helpdesk. Gorgias ist der E-Commerce-Helpdesk, mit dem Sie schnell auf Kundenfragen antworten können.

Gorgias – eCommerce-Helpdesk

Schlussfolgerung

Da die Bedeutung von mobilfreundlichem Design in diesen Jahren zugenommen hat, müssen Marketer und Entwickler die Verbesserung der mobilen Benutzererfahrung für Ihren Shopify-Shop in Betracht ziehen. Wir haben 10+ Tipps für ein besseres mobiles Nutzererlebnis vorgestellt; es gibt jedoch noch weitere Bereiche, auf die Sie bei der mobilen Benutzerfreundlichkeit achten sollten.

Vielen Dank, dass Sie diesen Blog gelesen haben. Zu Ihrer Information: Flatline Agency kann Ihnen bei der Gestaltung und Entwicklung hochwertiger eCommerce-Websites für Ihre Produkte und Dienstleistungen helfen. Wenn Sie daran interessiert sind, Ihre eCommerce-Website zu verbessern, lassen Sie uns mit unserem Team sprechen!

THINKING

Shopify Sommer-Editionen ’23 – unsere Favoriten

Imagine my Business – Imagine my Store – Imagine my Future Das ist der Aufhänger, mit dem Shopify uns die Summer Editions ’23 vorstellt. Eine der leistungsstärksten Aktualisierungen bis jetzt. In der digitalen Welt hat es einige Veränderungen gegeben, die sich automatisch auf die eCommerce-Branche auswirken und ihr viele neue Möglichkeiten eröffnen. Personalisierung und Individualisierung...

Shopify’s einseitiger Checkout

Inzwischen haben wir alle von den Shopify Editions | Winter ’23 und den erstaunlichen Upgrades gehört, die die eCommerce-Plattform bald anbieten wird. Shopify ist einer der größten Akteure in der Branche, hält einen beträchtlichen Marktanteil in den Vereinigten Staaten und hat einen Anteil von über 444 Milliarden Dollar an der weltweiten Wirtschaftstätigkeit. Das neue Update...

B2B mit Shopify: Das Potenzial des Business-to-Business-Handels ausschöpfen

Im heutigen digitalen Zeitalter hat der eCommerce die Art und Weise, wie Unternehmen arbeiten und mit ihren Kunden in Kontakt treten, revolutioniert. Shopify, eine der führenden eCommerce-Plattformen, ist nicht nur auf den Direktvertrieb ausgerichtet, sondern bietet auch robuste Funktionen, die Shopify Plus-Händler für Business-to-Business-Transaktionen (B2B) nutzen können. Dieser Artikel befasst sich mit der Welt des...

Shopify Markets Pro: Die ultimative Lösung für internationale eCommerce-Geschäfte

Sie möchten Ihr eCommerce-Geschäft ausbauen und den internationalen Markt erobern? Doch die Komplexität internationaler Transaktionen hat Sie Ihre Entscheidung überdenken lassen? Shopify Markets Pro bietet eine All-in-One-Lösung, die den Prozess des globalen Verkaufs vereinfacht. Wir zeigen Ihnen alles, was Sie über das neue Toolkit von Shopify Markets wissen müssen, um Ihr eCommerce-Geschäft auf globaler Ebene...

Flatline Marketing Services

Flatline Marketing Services: Your digital pulse

Entdecken Sie, wie Flatline Agency digitale Marketinglösungen anpasst, um Ihren eCommerce-Erfolg mit den richtigen Werkzeugen und effektiver Zusammenarbeit zu steigern. Einführung Bei Flatline Agency wissen wir, dass das Verstehen und Verbinden mit Ihrer Zielgruppe ein wesentlicher Bestandteil des digitalen Marketings ist. Unsere Strategien umfassen zielgerichtetes SEO, ansprechende Social-Media-Kampagnen und mehr. Wir glauben, dass enge Zusammenarbeit...

WooCommerce-Migration: Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für die Navigation Ihrer Migration

In der dynamischen Welt des eCommerce bedeutet Vorsprung nicht nur, mit der Technologie Schritt zu halten, sondern sie zu Ihrem Vorteil zu nutzen. Bei Flatline Agency haben wir einen bedeutenden Trend beobachtet, bei dem Unternehmen ihre digitalen Schaufenster auf Plattformen umstellen, die mehr Agilität, Skalierbarkeit und Nutzerbindung bieten. Einführung WooCommerce wird von vielen wegen seiner...

Shopware zu Shopify: Das beste eCommerce-Tool im Jahr 2024

Der Wechsel von Shopware zu Shopify sollte Ihr nächster Schritt sein, aber warum? Und wie? Wir sind hier, um all diese Fragen zu beantworten, also machen Sie sich keine Sorgen. Einführung Bei Flatline haben wir einen Wandel bei den Unternehmen auf dem digitalen Markt festgestellt. Immer mehr Unternehmen wechseln von Shopware zu Shopify, um neue...

ChatGPT 3.5 vs. ChatGPT 4: Ein direkter Vergleich

Die bemerkenswerten Unterschiede zwischen ChatGPT 3.5 und ChatGPT 4. Willkommen zu unserem neuesten Blog. Heute befassen wir uns detailliert mit zwei der beliebtesten KI-Tools der Welt. ChatGPT 3.5 und ChatGPT 4. Wie einige von Ihnen vielleicht schon wissen, ist Chat ChatGPT das kostenpflichtige Abonnement von OpenAI, wir sind hier, um diesen Service mit dem kostenlosen...

HubSpot-Einstellungen: Ihr klarer Leitfaden für 2024

Ein vollständiger Leitfaden, der alle Ihre Fragen zur Einrichtung Ihrer HubSpot-Einstellungen beantwortet. Willkommen bei unserer Anleitung zur Navigation in den HubSpot-Einstellungen. Wenn Sie neu bei HubSpot sind und nicht wissen, wie oder wo Sie anfangen sollen, machen Sie sich keine Sorgen. Dieser Leitfaden und unsere ergänzenden Videos helfen Ihnen bei den einzelnen Schritten, damit Sie...

Saison 1/4 – Shopify B2B-Anwendungen

Shopify B2B-Apps – die Flatline-Go-To’s Shopify hat sein B2B-Spiel auf die nächste Stufe gebracht. Es gibt viele Möglichkeiten, die eCommerce-Plattform zu nutzen, und auch eine Vielzahl von Apps, die verwendet werden können. Wir führen Sie in die B2B-Grundlagen von Shopify und unsere Go-to-Apps ein, sowohl für Shopify Plus als auch für unsere Standardtarif-Nutzer. Shopify B2B-Funktionalität...

Saison 1/3 – Shopify-Multistores

Shopify Multistores – die Innovation der Zusammenlegung Ihres Online-Geschäfts Shopify hat sich zu einem Leuchtturm für Einzelhändler entwickelt, die ihre digitale Präsenz erweitern möchten. Mit der Einführung von Shopify Multistores haben Unternehmen nun die Möglichkeit, mehrere Schaufenster unter einem Dach zu verwalten – eine Funktion, die die Art und Weise, wie Marken den Online-Verkauf angehen,...

Saison 1/2 – Shopify E-Mail-Einrichtung

Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihre Shopify-E-Mails einrichten – für den Shopbetreiber und den Absender! E-Mail ist mehr als nur ein Kommunikationsmittel für Ihre Kunden, es ist ein echtes Marketinginstrument, das auf so viele Arten eingesetzt werden kann. Das Jahr 2024 ist definitiv eine Gelegenheit für Sie, Ihr Postspiel mit Shopify zu verbessern. Bei der...

E-Mail als Marketing-Kanal

Innovation im Posteingang – die neue Normalität im E-Mail-Marketing Heute tauchen wir tief in die Welt der E-Mails als Marketingkanal ein, ein Bereich, der dank einiger neuer Updates von den Unternehmensriesen Gmail und Yahoo gerade einen neuen Anstrich erhalten hat. Wir sind hier, um Ihnen bei der Navigation durch diese neuen Updates zu helfen und...

This site is registered on wpml.org as a development site. Switch to a production site key to remove this banner.